3.3 C
Hamburg
Montag, 26 Februar 2024
More
    StartCharity20. Benefiz-Kunstauktion der NCL-Stiftung

    20. Benefiz-Kunstauktion der NCL-Stiftung

    -

    Am Mittwoch, den 07. Februar 2024 findet die Benefiz-Kunstauktion „LebensKünstler“ in JENSENs Lagerhaus in Hamburgs Mitte statt. Die Erlöse der Veranstaltung fließen in die Forschungsförderung der seltenen Kinderdemenz NCL.

    Auch in diesem Jahr stellen renommierte Künstler:innen und Galerien ihre Werke der NCL-Stiftung zur Verfügung. 29 Kunstwerke der verschiedensten Mal- und Fototechniken von Künstler:innen wie Otto Walkes, Otmar Alt, Günter Grass, Armin Mueller-Stahl, Volker Kühn, Joseph Beuys, Armin Sandig, Juliane Golbs, Heinke Böhnert und Axel Rockfish, stehen zur Auktion bereit.

    Die Hamburgerin Heinke Böhnert stellt ihr Werk “Sunset” der NCL-Stiftung für die Auktion zur Verfügung. © Heinke Böhnert

    Die Benefizveranstaltung findet unter der Schirmherrschaft von Katharina Fegebank, zweite Bürgermeisterin Hamburgs sowie Senatorin für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke, statt, die an dem Abend ein persönliches Grußwort sprechen wird. Dr. Frank Stehr, geschäftsführender Vorstand der NCL-Stiftung, wird die Gäste offiziell begrüßen. Mit wie immer viel Witz und fachlichem Know-how werden die hanseatische Unternehmerin und Moderatorin Birgit Saatrübe und die Auktionatorin Eva-Maria Uebach-Kendzia durch den Abend führen. Neben rund 200 Gästen werden auch Prominente wie Dagmar Berghoff, Farhad Vladi, Hubert Neubacher, Lutz Marmor und ehemaliger Wirtschaftssenator Frank Horch sowie viele der unterstützenden Künstler:innen bei der Auktion erwartet. Gesponsert wird das Event u.a. von Bäder Jensen, Fiete Deichgraph (Graphik- und Webdesigner) und dem Hamburg Marriott Hotel.

    Die Erlöse aus den vergangenen Benefiz-Kunstauktionen haben maßgeblich dazu beigetragen, dass erste Therapie-Ansätze in den Startlöchern stehen, um klinisch getestet zu werden. Da jeder weitere Entwicklungsschritt äußerst kostenintensiv ist, benötigt die NCL-Stiftung eine wirkungsvolle Unterstützung, um betroffenen Kindern und Familien eine Aussicht auf bislang fehlende Therapie- und Heilungsansätze zu geben.

    Die Stiftung freut sich auf Sie!

    Wann: Mittwoch, den 07.02.2024 um 18 Uhr (Empfang), Auktionsstart um 19:00 Uhr

    Wo: JENSENs Lagerhaus, Borgfelder Straße 19, Hamburg

    Wie: Einladung & Katalog auf www.ncl-stiftung.de/helfen/events/kunstauktion/

    Über die Kinderdemenz NCL

    „Neuronale Ceroid Lipofuszinose (NCL)“ ist die häufigste, genetisch bedingte, neurodegenerative Erkrankung des Kindes- und Jugendalters. Sie gehört zu den seltenen Erkrankungen. Jedes Jahr sind in Deutschland ca. 20 Kinder betroffen. NCL ist eine lysosomale Speicherkrankheit. Bei NCL-Patient:innen kommt es zu einer krankhaften Ablagerung von wachsartigem Lipofuszin in den Körperzellen und zu einem massiven Absterben von Nervenzellen. NCL wird auch als „Kinderdemenz“ bezeichnet, da bei den betroffenen Kindern ein fortschreitender geistiger Abbau zu den Symptomen gehört, neben dem Auftreten einer Epilepsie sowie dem Verlust der Sehfähigkeit und der Bewegungskontrolle. Kaum eines der Kinder erreicht das 30. Lebensjahr. Mehr zur Krankheit NCL erfahren Sie HIER auf den Seiten der NCL-Stiftung.

    Über die NCL-Stiftung

    Die gemeinnützige NCL-Stiftung mit Sitz in Hamburg setzt sich seit ihrer Gründung im Jahr 2002 für die nationale und internationale Forschungsförderung ein, um von NCL betroffenen Kindern eine Aussicht auf bisher fehlende Therapie- und Heilungsansätze zu geben. Hierfür werden Forschungsprojekte initiiert, finanziert und unterstützt und es wird die Bildung eines weltweiten NCL-Netzwerks vorangebracht. Zudem leistet die Stiftung Aufklärungsarbeit bei Ärzte:innen und sensibilisiert die Öffentlichkeit für die Erkrankung. Weitere Informationen zur Arbeit der Stiftung gibt es HIER.

    Aufmacherfoto: Auch unterstützend mit dabei ist der Fotograf Benjamin Pichelmann, o.T. © Benjamin Pichelmann