20.3 C
Hamburg
Donnerstag, 30 Mai 2024
More
    StartFashionBEYOND TIME

    BEYOND TIME

    -

    Der „Teddy Bear“ von Max Mara ist der Heilige Gral, wenn es darum geht, warm zu bleiben und gleichzeitig spektakulär stilvoll auszusehen.

    In diesem Herbst feiert der beliebteste Mode-Teddy einen runden Geburtstag: Zehn schicke Jahre, seit der Teddy Bear Coat die Herzen aller gut gekleideten Frauen erobert hat.

    Flauschig und umhüllend, kuschelig und bezaubernd – der Teddybär Mantel ist wie ein Kuscheltier mit Knöpfen.

    Mit seinen überschnittenen Schultern und der Mischung aus Kamelhaar auf Seidenbasis ist es die Oberbekleidungsversion des süßen Tieres am Fußende des Bettes. Obwohl er in puncto Design unscheinbar ist, hat es sich auch als Seltenheit erwiesen: ein „Einzelhandelsmonster“, das seit seiner Vorstellung auf einem Max Mara Laufsteg bei einer Modenschau 2013 Millionen Fans generiert hat.

    „Ich erinnerte mich an eine bestimmte Art von Mantel aus den 80er-Jahren, die aus reichem, hohem Flor gefertigt war, und ich hatte das Gefühl, dass diese Art von Mantel fehlte und den Zeitgeist treffen würde“, sagt Ian Griffiths, Designer des Mantels und Kreativdirektor von Max Mara, über die Ursprünge des Designs. 

    Teddy Bear Coat von Max Mara ca. 2349 Euro Teddy

    In der ersten Auflage erlebte der Teddy einen großen Popularitätsschub, vor allem dank der in den sozialen Medien geposteten Streetstyle-Aufnahmen der französischen Moderedakteurin Carine Roitfeld, gehüllt in einen geliehenen Teddybär Mantel.

    „Das Bild von Carine, die den Mantel im kalten Mailand trägt, ging viral und die Verkäufe schossen in die Höhe“, sagt Griffiths. Dann wurde es etwas still.

    Das änderte sich vier Jahre später, als der Designer den Mantel wieder auf den Laufsteg von Max Mara brachte und eine Herbstkollektion 2017 um eine modifizierte Version aus Seide und Kamelhaar herum aufbaute.

    Diesmal war die Reaktion der Verbraucher von einer Wucht, die nur wenige Designer erleben werden. 

    „Dann ist der Teddybär irgendwie explodiert“, erklärt der Kreativdirektor, um den Fall auf den Punkt zu bringen.

    Sehr schnell wurde der Markt mit Schnäppchen Nachahmungen überschwemmt.

    Nicht zu vergessen: so unterschiedliche Herrenmode Labels wie Asos, Todd Snyder und Ralph Lauren stellten ihre eigenen Kreationen vor. Bei seiner Präsentation im Herbst 2019 in Mailand zeigte Ralph Lauren einen Mantel, der angeblich von den kuscheligen Staubmänteln inspiriert wurde, die Männer tragen, wenn sie auf Fotografien aus den 1930er-Jahren über die Decks von Ozeandampfern schlendern.

    Der Lauren Mantel besteht aus Stoff von Schulte, dem deutschen Unternehmen, das Steiff seit der Einführung von Bear 55BP auf der Leipziger Spielwarenmesse im Jahr 1903 mit Teddyfellen beliefert.

    Der Original Teddy ist so ikonisch, wie sein Name vermuten lässt. Er ist das ultimative Statement Stück. Seine Attitude verleiht ihm ein müheloses Gefühl – der schlichte Camelton und die Art und Weise, wie er sich öffnet und von den Schultern abfällt.

    Der Zusatz der Teddy Handtasche ist etwas Besonderes – sie ist für den Fall da, wenn ich denke, dass ich mich in meinem Rollkragenpullover zu ernst nehme. Ich liebe es!

    Und glücklicherweise sind bei der Herstellung keine Teddys zu Schaden gekommen.

    © Max Mara