4.1 C
Hamburg
Mittwoch, 24 April 2024
More
    StartPeopleCharity-Paddeln für die Michael Stich Stiftung

    Charity-Paddeln für die Michael Stich Stiftung

    -

    Am Freitag, den 9. Juni, wurde auf der Binnenalster wieder zu den Paddeln gegriffen: bei der 17. Auflage Der Drachenboot Cup der Michael Stich Stiftung. Hamburger Unternehmer*innen, Prominente und Partner*innen aus der Wirtschaft haben sich wieder für den guten Zweck ins Zeug gelegt. Es hat sich gelohnt: 280.000 Euro kamen zusammen!

    Das Kult-Event, das am das ALEX am Jungfernstieg ausgetragen wird und jedes Jahr auch zahlreiche Zuschauerinnen und Zuschauer an die Binnenalster lockt, ist für Stifter Michael Stich die perfekte Mischung aus Sport, Spaß und Charity: „Dass viele der Teilnehmer*innen über einen so langen Zeitraum immer wieder mitmachen, wir aber auch immer wieder neue Teams hinzugewinnen, macht uns sehr stolz.“ Moderator Ben Chadwick und DJ Mister Happy Morris Teschke sorgten für eine erstklassige Stimmung im Fahrer- und Fanlager.

    Gastgeber und Stifter Michael Stich (r.) mit dem ehemaligen Box-Profi Luan Krasniqi (u.a. Bronzemedaillengewinner der olympischen Spiele 1996 in Atlanta)
    Noch mehr Sportler und was für welche: Beim Team von DONNER & REUSCHEL waren die Rodler Tobias Arlt und Tobias Wendl (Mitte) im Boot – haben u.a. 6 Mal olympisches Gold gewonnen – und der fünffache deutsche Meister im Kiten Jannis Maus (r.).

    Wettkampf: 18 Teams waren diesmal am Start. Darunter der Sieger der letzten beiden Jahre – das Team SPARbarKASSE der HASPA, das das Tripple anpeilte. Daraus wurde nichts, denn der ehemalige Seriensieger und langjährige Partner des Events, das east Hotel, holte sich mit seinem Team BeastY Boys den Sieg. 

    Begossen direkt nach dem Zieleinlauf ihren Sieg mit einigen kühlen Bierchen: die BeastY Boys des east Hotel und ihre Teambetreuerin.

    Den 2. Platz belegte das Team Speedstar von DONNER & REUSCHEL vor dem drittplatzierten Team Monkey Shoulder von William Grant & Sons Brands. Mit dabei waren auch die Teams Brands Teamtex, ECE, Grand Elysée, Hamburger Originale, Hamburger Volksbank, Mercedes-Benz Hamburg, Montblanc, Novum Hospitality, Pink Ladies – in diesem Team haben Brustkrebs-Patientinnen zueinander gefunden, denn der Drachenboot-Sport hat sich als positive Therapie nach einer Brustkrebserkrankung bewährt, TUI Cruises, Verband der Immobilienverwalter und natürlich das Team der Michael Stich Stiftung. Dazu kamen die Kampmann Heat Pumpers, die extra aus Lingen (Ems) kamen und die weiteste Anreise hatten sowie die UKE Allstars die den letzten Startplatz der insgesamt 18 Boote erhalten haben – als DANKESCHÖN an das Klinikpersonal für den großartigen und unermüdlichen Einsatz, vor allem auch während der Pandemie. Unterstützt werden die jeweils 18 Paddler*innen der einzelnen Teams von erfahrenen Steuermännern und -frauen des WSAP (Wassersportabteilung des SV Polizei Hamburg).

    Barkassen Meyer-Chef Hubert Neubacher und DJ Kai Schwarz legten sich für die Hamburger Originale ins Zeug …
    … genau so wie Model Jannika Jäcke und Marketing-Expertin Julia Glathe (r.)

    Get together: Von den Booten ging es abends wieder bei der legendären After Show Party auf den Dancefloor im east Hotel + Restaurant. Nach der Siegerehrung haben DJ Kai Schwarz & Friends (inklusive leuchtender E-Geige) dort auf dem Kiez den Gästen ordentlich eingeheizt und für die passende musikalische Untermalung gesorgt – bis spät in die Nacht hinein.

    Immer im Fokus: der gute Zweck. Auch wenn Sport und Spaß im Vordergrund stehen – das eigentliche Anliegen der Stiftung wird natürlich nicht aus den Augen verloren: Mit dem Erlös des Drachenboot Cup – in diesem Jahre kamen 280.000 Euro zusammen – unterstützt die Michael Stich Stiftung HIV-infizierte und an AIDS-erkrankte Kinder mit unterschiedlichen Projekten und Maßnahmen. So werden beispielsweise Herzenswünsche erfüllt und die Immundefektambulanz des UKE Hamburg unterstützt. Entsprechend happy war Veranstalter Michael Stich nach dem Event: „Der Drachenboot Cup war wieder ein wunderbares Event mit tollen TeilnehmernInnen und einer ganz besonderen Atmosphäre. Großartig war auch die Party abends, bei der Kai Schwarz mit grandioser Musik für eine ausgelassene Partystimmung gesorgt hat. Besonders glücklich und dankbar bin ich natürlich, dass wir ein herausragendes Ergebnis für die Stiftung erzielen konnten.“

    Weitere Informationen zur Stiftung und zum Drachenboot Cup unter www.michael-stich-stiftung.de. Mehr Bilder gibt es HIER auf @michaelstichstiftung_official bei Insta.

    Aufmacherfoto: Trotz gut einer Minute anstrengendster Power – die meisten Mitstreiter*innen – hier das Siegerteam Beasty Boys – sind bereits seit vielen Jahren dabei, weil der sportliche Wettkampf in freundschaftlich-familiärer Atmosphäre immer ein Highlight im Jahr ist. Alle Fotos: © Kai Wehl