10.7 C
Hamburg
Donnerstag, 25 Juli 2024
More
    StartLifestyleEventsAlstertaler Bürgerpreis 2022 geht an's Repair Café Sasel

    Alstertaler Bürgerpreis 2022 geht an’s Repair Café Sasel

    -

    Die Verleihung des Alstertaler Bürgerpreises ist immer ein schönes Highlight in jedem Jahr. Auch, weil er das in der Regel ehrenamtliche Engagement von Bürgerinnen und Bürgern würdigt und zeigt, wie viele Menschen sich in ihrer Freizeit oder nebenberuflich in ehrenamtlichen Aufgaben für die Menschen im Umfeld – und zusammen mit ihnen – und ein gutes und schönes Miteinander einsetzen. Diesmal würdigt der Regionalausschuss 10 Jahre Repair Café Sasel.

    Als im Jahr 2013 in Sasel das erste Repair Café Hamburgs eröffnete – damals noch als Bürgerinitiative – war die Idee noch sehr jung: Im Jahr 2010 wurde das erste seiner Art in Amsterdam eröffnet. Das Besondere an dem Konzept: Es ist auf ein gesellschaftliches Miteinander aufgebaut und bietet nicht nur Hilfe zur Selbsthilfe (Experten zeigen Bürgerinnen und Bürgern, wie sie eine Sache reparieren können), sondern auch alles, was ein Café bietet: Kaffee, Kuchen und Gemeinschaft. In diesem Jahr feiert das Repair Café Sasel sein zehnjähriges Jubiläum.

    Für diese zehn Jahre „Hilfe zur Selbsthilfe“ hat der Einrichtung am 3. Mai 2023 der Regionalausschuss Alstertal in der Aula der Irena Sendler-Schule den mit 400 Euro dotierten Alstertaler Bürgerpreis 2022 verliehen. Laudatorin Birgit Wolff (FDP), Vorsitzende des Regionalausschusses, würdigte dabei auch den übergreifenden Aspekt: “Die Expertinnen und Experten dort reparieren nicht nur Sachen und Objekte, die kaputtgegangen sind, sondern auch ein bisschen unser Gefühl, der Wegwerfgesellschaft hilflos ausgeliefert zu sein…“ 

    Den Preis die beiden Sprecher der Einrichtung, Dirk Löding, der auch Gründungsmitglied ist, und Martin Krebs entgegen. Sein Credo „Sachen sind die Summe ihrer Bestandteile“ mache sehr schön deutlich, so Wolff, worauf die vielfältige Expertencrew des Repair Cafés den Blick der vielen Besucher lenkt: Wenn man weiß, wie eine Sache zusammengesetzt ist, ist Reparieren meist kein Zauberwerk. Überraschend groß ist offenbar der Ersatzteilmarkt – irgendwo in einer Sammlerkiste gäbe es fast immer das eine fehlende Schräubchen oder den ganz speziellen Stecker. 

    Die beiden Sprecher der Einrichtung, Dirk Löding (Mitte), der auch Gründungsmitglied ist, und Martin Krebs mit ihrer Laudatorin Birgit Wolff (FDP), Vorsitzende des Regionalausschusses Alstertal. © BVG Wandsbek

    Zur Urkunde überreichte Wolff auch einen großen „Glücks-Schlüssel“ für ein neues und sicheres Zuhause: Das Repair Café steht, hatte Martin Krebs im Vorfeld berichtet, unter Umzugsdruck, weil es seinen bisherigen Standort verlassen muss – der Baumarkt wird abgerissen. Bei der Übergabe des Alstertaler Bürgerpreises berichtete er, dass es für den beitrags- und spendenfinanzierten Verein möglicherweise schon einen bezahlbaren neuen Standort geben könnte, für weitere Vorschläge und Angebote steht das Leitungsteam aber gern zur Verfügung.

    Mehr Infos gibt es auf www.repaircafe-sasel.de