10.7 C
Hamburg
Donnerstag, 25 Juli 2024
More
    StartLifestyleKunst & KulturFotoschätze aus einem Karton

    Fotoschätze aus einem Karton

    -

    Der gemeinnützigen Verein KITRA „Kinderträume – Sueños de Niños“ e.V. aus Poppenbüttel zeigt vom 3. bis zum 26. Mai im Bezirksamt Wandsbek unter dem Motto „Das Meer, die See, der Fluss und die Seefahrt vor 100 Jahren“ eine Sammlung historischer Aufnahmen der Landschaft und des Lebens an der Nordseeküste sowie auf den Kanälen Norddeutschlands. 

    „Vor vielen Jahren habe ich zufällig bei meiner Familie in Philippsburg (Baden-Württemberg) einen Karton mit etwa 250 Glasplatten gefunden. Aufgenommen hatte sie mein Großvater. Er war ein echtes Multitalent – Uhrmachermachermeister, Heimatdichter, Astronom und unter anderem auch Fotograf. Warum er zwischen 1926 und 1928 mehrfach an der Nordsee war und dort Menschen und Schiffe abgelichtet hat, konnte mir leider niemand mehr aus der Familie sagen“, erklärt Jürgen Steidinger, 1. Vorsitzender von Kinderträume. Er war fasziniert von dem Schatz im Karton und hat alle Fotos reproduziert und digitalisiert. Sie zeigen Meere, Seen und Flüsse, die schon immer gleichermaßen für Sehnsucht wie Gefahr standen. Seit jeher zieht die Sehnsucht, die Welt zu erkunden, die Menschen zur Seefahrt. Damit gehen große Möglichkeiten ein-her – im guten wie im schlechten Sinne. So war die Erfindung des Schiffes zum Transport von Personen und Gütern über die Meere ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung der Menschheit. Andererseits hat die Seefahrt aber auch zu Kolonialismus, Sklaverei und Kriegen beigetragen.

    Die Ausstellung zeigt die Gefahren und die Schwierigkeiten der Seefahrt vor 100 Jahren, spiegelt aber auch die Faszination für die weite See und die Ferne wider – damals wie heute. Wann sind die Bilder zu sehen: 3.-26. Mai 2023. Wo: Bezirksamt Wandsbek, Schloßstraße 60 auf der Ausstellungsfläche im 2. Obergeschoss (Mo.-Fr. von 7 bis 19 Uhr). Vernissage: 3. Mai, 16:30 Uhr. Am letzten Ausstellungstag schließt die Ausstellung abbaubedingt früher. 

    Alle Aufnahmen sind zwischen 1926 und 1928 entstanden. Die Fotos jetzt sind digitale Reproduktionen von fotografischen Glasplatten.

    Zum Verein: KITRA „Kinderträume – Sueños de Niños“ e.V. mit Sitz in Poppenbüttel engagiert sich im Rahmen zweier Projekte – „Chavaladas” (Straßenkinder) und „Niños del Fortín“ (Müllsammler) – für Kinder und Jugendliche in Not in Hamburgs Partnerstadt Léon in Nicaragua. Warum nun die Aktion mit den Bildern? „Seit meiner Jugend habe ich aktiv und intensiv fotografiert und mein berufliches wie privates Engagement mit Fotos begleitet. Was lag näher, als dieses herrliche ‚Hobby‘ auch für die Unterstützung der Kinderprojekte einzusetzen. Von den verkauften Bildern der verschiedenen Serien gehen etwa 50 % direkt in die beiden Projekte“, erklärt Jürgen Steidinger.
    Mehr Infos zur lohnenswerten Arbeit des Vereins gibt es auf www.kitra-kindertraeume.org

    TIPP: Das Bezirksamt Wandsbek stellt seine Ausstellungsfläche kostenlos Wandsbeker Künstlerinnen und Künstlern zur Verfügung (also auch aus dem Alstertal und den Walddörfern). Bei Interesse an der Durchführung einer Ausstellung im Bezirksamt können Künstlerinnen und Künstler (auch Schulklassen) sich per E-Mail unter pressestelle@wandsbek.hamburg.de oder per Tel. 040 428 81 – 2684 bei der Pressestelle Wandsbek melden.

    Aufmacherfoto: Elbmündung mit Elbe 3 am 11.10.1926 (l.) Alle Fotos: © CaPe 1942 – DR.JURGEN STEIDINGER