3.7 C
Hamburg
Dienstag, 31 Januar 2023
More
    StartPolitik & GesellschaftDer Blaue Ball bleibt im Grand Elysée Hamburg

    Der Blaue Ball bleibt im Grand Elysée Hamburg

    -

    Die Zukunft einer festlichen Hamburgensie ist gesichert: Der Blaue Ball wird dauerhaft im Grand Elysée Hamburg veranstaltet. Die Erfinder der prächtigen Ballveranstaltung, Günter und Marianne Ehnert, teilen ihr mit großem Einsatz und viel Herz gepflegtes Ehrenamt nach einem Vierteljahrhundert mit der Familie des Hamburger Unternehmers Eugen Block. Unter dem Leitspruch „Die Zukunft liegt in den Händen der Kinder und die Zukunft der Kinder liegt in unseren Händen“ wird der Erlös seit Begründung des Balls 1998 an die Kinderkrebsstation des Universitätskrankenhauses Hamburg-Eppendorf gespendet.

    „Das Grand Elysée Hamburg hat uns im letzten Jahr einen wunderbaren Rahmen für den Blauen Ball gegeben“, betont Günter Ehnert. „Gemeinsam mit Familie Block haben wir einen vertrauensvollen Weg gefunden, den Ball für die nächsten 5 Jahre in ihrem Privathotel zu veranstalten. Sollte ich den Blauen Ball dann nicht mehr organisieren können, wird das Grand Elysée Hamburg unsere Tradition fortführen.“

    Auch Eugen Block sieht in der Zusammenarbeit einen bedeutenden Schritt: „Der Blaue Ball ist eine Institution für Hamburg, die seit vielen Jahren Gutes für die Menschen tut. Es ist mir besonders wichtig, diese wertvolle Aufgabe von Familie Ehnert in unserem schönen Hotel weiterzuführen.“

    Axel Bethke, Vorstand des Grand Elysée Hamburg, freut sich auf viele großartige Ballnächte im Herzen Hamburgs: „Für unser ganzes Team ist es eine große Ehre, dass der Blaue Ball seine neue Heimat im Grand Elysée Hamburg findet. Gemeinsam zu feiern und gleichzeitig etwas Positives zu leisten, ist fantastisch und zeichnet Hanseaten aus. Wir sind das Hamburger Privathotel, in dem sich die Menschen mit Freude begegnen und ausgelassen feiern.“

    Der nächste Blaue Ball wird am 1. April 2023 im Grand Elysée Hamburg stattfinden.

    Infos zum Hotel gibt es HIER.

    Foto: © Block Gruppe

    Kai Wehl
    Chefredakteur von Alster und Alstertal Magazin
    [td_block_1 custom_title=“Mesistgelesen“ limit=“4″ f_header_font_transform=“uppercase“ ajax_pagination=“next_prev“ category_id=““ sort=“popular“ offset=“2″]