20.8 C
Hamburg
Sonntag, 3 Juli 2022
More
    StartAnzeigen-SpezialRum aus Hamburg: pur & ehrlich

    Rum aus Hamburg: pur & ehrlich

    -

    Deutschlands erster Fairtrade & Organic Rum kommt aus Bramfeld: ALDER RUM. Gründer Harry Geiseler legt dabei viel Wert auf den Leitspruch „Lifestyle meets sustainability“. Was perfekt umgesetzt wird. Wir haben probiert und sind begeistert! Sie möchten auch probieren? Da haben wir einen Tipp: Es gibt lohnenswerte Tastings in feinem Ambiente.

    Rum, der lange ein Schattendasein zwischen Wiskey und Gin fristete, ist auf der Überholspur. Auch dank ambitionierter Marken wie ALDER RUM, dessen Gründer Harry Geiseler hohe Ansprüche an fairen Handel und hochwertige Rohstoffe stellt.

    ALDER RUM – gibt`s in braun und weiß – kann gut pur, aber auch in Cocktails genossen werden. © WWW.FESENKO.PHOTO

    Basis ist eine Bio-Zuckerrohr-Melasse aus Paraguay, die er vor Jahren als Händler für Bio-Rohstoffe entdeckte –100 % Bio-Qualität, genau wie alle anderen Zutaten auch. Hergestellt werden zwei Rums in edlen, schlichten Flaschen: PURE.WHITE.- und PURE.BROWN.ORGANIC. „Mein Ziel war es Prozesse in der Herstellung zu vereinfachen, ohne auf die Tradition der Reifung verzichten zu müssen“, sagt der Hamburger. Das ist gelungen, optisch wie geschmacklich. Sein weißer Rum werde häufig mit einem „Agricole“ verglichen, sagt Geiseler stolz. Dies läge an seiner verwendeten hochwertigen Melasse, die im Vergleich zu anderen eher einer Lakritze nahekommt und dem Endprodukt Noten von Rosinen, Ananas und Vanille verleihe. „Der PURE.WHITE.ORGANIC. soll mit möglichst wenigen Zutaten leckere Sommer-Drinks ergeben.“

    Ein Mojito mit Alder Rum ist der perfekte Sommerdrink. Und versprochen, wer ihn probiert hat, verzichtet auf Gin Tonic! © weyo – stock.adobe.com

    Das kann ich mir sehr gut vorstellen! Mich hat er im Abgang ein wenig an einen Edelbrand aus Marille erinnert. Sehr lecker und ausgewogen. Noch besser hat mir pur der braune PURE.BROWN.ORGANIC. geschmeckt, der mich mit Anklängen an einen trockenen, mittelalten Single Malt-Wiskey erinnert hat und im Abgang vielfältige Aromen freisetzte. Ohne die unangenehme, likörartige Süße und Konsistenz vieler angesagter Trend-Rums. Geschmacklich eine tolle Überraschung. Geiseler lächelt: „So geht es vielen, die ALDER.RUM. pur probieren. Ich bin aber dankbar, dass es die süßen Rums gibt, denn sie ermöglichen vielen Menschen einen ersten Zugang zu Rum. Wir haben aber andere Ansprüche und verzichten auf künstliche Aromen, Farbstoffe und Zuckerzusatz, die in vielen Rums zum Einsatz kommen. Geschmack und Farbe entstehen im ALDER-Reifeprozess. Dafür hat er mit seinem Geschäftspartner Karsten Vogeler, beide übrigens Saseler, ein einzigartiges, Bio-Zertifiziertes Reifungsverfahren im Edelstahltank entwickelt.

    Beim PURE.BROWN.ORGANIC. wird dabei beispielweise auf Holz von Eiche und Erle (im Englischen „alder“) zurückgegriffen. „Das Handwerk und die traditionelle Reifung in Holzfässern schätzen wir sehr, haben uns aber bewusst für ein eigenes Reifungsverfahren in Edelstahltanks entschieden. Hier können wir unser neu entwickeltes Konzept am besten umsetzen, haben volle Kontrolle über den Prozess der Reifung und können somit eine hohe und gleichmäßige Qualität garantieren.“

    Kreieren leckeren, puren Rum ohne Zuckerzusatz und Farbstoffe: die beiden Saseler Karsten Vogeler und Harry Geiseler (r.) © Kai Wehl

    Kürzlich haben die beiden Unternehmer eine neue Produktionshalle in der Ellernreihe 59 bezogen. Aus einer unspektakulären Lagerhalle wurde nach intensivem Umbau eine edle Location mit schwarzen Wänden, warmen Holztönen und viel Charme. Perfekt geeignet für die Herstellung, den Verkauf der beiden Rumsorten und Tastings. „In kleinen Gruppen von ca. acht Personen vermitteln wir alles Wissenswerte aus der Welt des Rums und natürlich unsere Philosophie, sowie unsere Rums – pur und gemixt. Dazu gibt es Baguette, Käse und Oliven als Grundlage.“ Die nächsten Termine gibt es am 25. Juni, 2. Juli und am 6. August jeweils von 15-16:30 Uhr. Wer schon einmal vorher loslegen möchte, auf ihrer Website präsentieren die beiden Hamburger Longdrink-Rezepte, die perfekt auf ihre Rums abgestimmt sind, denn die schmecken pur und gemixt lecker!

    Mehr Infos und alle Tasting-Termine: www.alder-rum-bio

    Für Unternehmen bietet ALDER Hamburg übrigens auch eine Lohnherstellung an. Wer also immer schon gern einen eigenen RUM produzieren wollte, ist auch hier bei ALDER richtig. Kai Wehl

    HIER präsentieren Harry Geiseler und Karsten Vogeler 9 leckere Signature Drinks. Reinschauen und nachmachen lohnt sich!

    © Alder Rum 2022

    Aufmacherfoto: © WWW.FESENKO.PHOTO

    Kai Wehl
    Chefredakteur von Alster und Alstertal Magazin
    [td_block_1 custom_title=“Mesistgelesen“ limit=“4″ f_header_font_transform=“uppercase“ ajax_pagination=“next_prev“ category_id=““ sort=“popular“ offset=“2″]