1.5 C
Hamburg
Freitag, 2 Dezember 2022
More
    StartPolitik & GesellschaftKinobesuch für geflüchtete Kinder aus der Ukraine

    Kinobesuch für geflüchtete Kinder aus der Ukraine

    -

    Das Deutsch Französische Gymnasium (DFG), das Abaton Kino in Rotherbaum und die Hamburger Volksbank haben gemeinsam einen kostenlosen Kinobesuch für 90 geflüchtete Kinder und ihre Familien aus der Ukraine organisiert. Gezeigt wurde der animierte Kinderfilm „Shaun das Schaf“, der ohne Dialoge für alle Kinder verständlich ist. Die Gemeinschaftsaktion wurde vom Generalkonsulat der Ukraine in Hamburg unterstützt. Die Tickets waren binnen kürzester Zeit vergeben.

    Als internationale Schule mit europäischem Leitgedanken engagiert sich das DFG mit vielfältigen Aktivitäten in der Ukraine-Krise. So helfen Schüler:innen bei der behördlichen Terminvergabe und Verpflegung Geflüchteter. Die Idee für das Kinoangebot entwickelte die Englisch-Lehrerin Jennifer Weno während einer Schulvorstellung: „Ich freue mich sehr, dass wir diesen Filmnachmittag zusammen mit dem Abaton-Kino und der Hamburger Volksbank so schnell auf die Beine stellen konnten. Das Generalkonsulat hat zusätzlich eine Dolmetscherin über den Ukrainischen Hilfsstab vermittelt.“

    Melanie Daum, Filialleiterin der Hamburger Volksbank in Eimsbüttel war sofort von der Idee begeistert: „Wir sind für spontane Unterstützung bekannt, wenn wir damit im Stadtteil und bei Projekten von Kunden, Mitgliedern und Partnern tatkräftig und unkompliziert helfen können. Bei dieser Gemeinschaftsaktion hat uns besonders das Engagement der Schüler:innen beeindruckt, für die es ganz selbstverständlich ist, sich für die ukrainischen Kinder einzusetzen.“  

    Willkommende Abkenkung: Die Aktion kam gut an, die Tickets für den Kinobesuch im Abaton waren binnen kürzester Zeit vergeben. © Hamburger Volksbank

    Schüler:innen der 11. Klasse haben den Einlass übernommen und die kleinen Gäste mit Getränken und Popcorn versorgt: „Die Kinder haben so viel erlebt. An diesem Nachmittag können sie das hoffentlich vergessen und Kindheit genießen“, sagt Sarah Heidenreich.

    Auch für Jasper Koch, Theaterleiter des Abaton Kino, steht die schnelle und unkomplizierte Unterstützung im Vordergrund. „Es kann ganz einfach sein, mit einem kleinen Beitrag für Momente großer Freude zu sorgen. Wir haben einen Film ohne Dialoge ausgewählt, um Barrieren abzubauen.“

    Der nächste Kinotermin ist bereits in Planung.

    Aufmacherfoto: Das Deutsch Französische Gymnasium (DFG), das Abaton Kino und die Hamburger Volksbank organisierten einen kostenlosen Kinobesuch für 90 geflüchtete Kinder und ihre Familien aus der Ukraine. © Hamburger Volksbank

    Kai Wehl
    Chefredakteur von Alster und Alstertal Magazin
    [td_block_1 custom_title=“Mesistgelesen“ limit=“4″ f_header_font_transform=“uppercase“ ajax_pagination=“next_prev“ category_id=““ sort=“popular“ offset=“2″]