14.9 C
Hamburg
Freitag, 30 Juli 2021
More
    StartSportRuse gewinnt, Herren sind gestartet, Tsitsipas mit Freilos

    Ruse gewinnt, Herren sind gestartet, Tsitsipas mit Freilos

    -

    Die Rumänin Elena-Gabriela Ruse hat das WTA-Turnier der Hamburg European Open gewonnen. In einem spannenden Finale schlug die 23-Jährige Qualifikantin Publikumsliebling Andrea Petkovic mit 7:6 (8), 6:4 und gewann damit den ersten Titel ihrer Laufbahn auf der WTA-Tour. Parallel dazu gab es schon die Qualifikation der Herren, denn heute geht es mit dem ATP-Turnier der Hamburg European Open weiter. Unter anderem mit Philipp Kohlschreiber auf dem Center Court.

    Aber auch für Petkovic war die Woche am Rothenbaum ein großer Erfolg, die 33 Jahre alte Darmstädterin hatte schließlich erstmals seit 2015 wieder ein Endspiel auf der WTA-Tour erreicht. Rund 1000 Zuschauer feierten die beiden Finalistinnen nach dem 2:12 Stunden langen Match mit minutenlangem Applaus. Für Ruse bedeutet dieser Turniersieg möglicherweise den Durchbruch in ihrer Karriere. Vor einer Woche war sie als Nummer 154 der Welt in die Hansestadt gekommen und startete in der Qualifikation. Sieben Siege später wird sie ab Montag auf Platz 133 stehen. „Ich bin unglaublich glücklich über diesen Titel“, sagte sie bei der Siegerehrung mit Tränen in den Augen, „ich habe mich vom ersten Tag an hier auf der Anlage sehr, sehr wohl gefühlt.“

    Erstmals seit 2002 konnten auch die Frauen wieder auf der traditionsreichen Anlage im Stadtteil Harvestehude um Preisgeld und Weltranglistenpunkte aufschlagen. Möglich gemacht haben das Turnierdirektorin Sandra Reichel und ihr Vater Peter Michael Reichel. „Es war für uns alle in den letzten Tagen sehr emotional“, sagte Sandra Reichel und dankte den Sponsoren, Alexander Otto, der die Stadionrenovierung vor einem Jahr entscheidend unterstützt hat, sowie der Stadt Hamburg. „Wir bleiben als Sportstadt Hamburg ambitioniert, was Frauentennis am Rothenbaum betrifft“, versprach Hamburgs Sport-Staatsrat Christoph Holstein.

    Weniger Knapp war es am Ende in der Doppelkonkurrenz:
    Die Italienerin Jasmine Paolini und Jil Teichmann aus der Schweiz haben den Doppeltitel bei der Hamburg European Open gewonnen. Sie setzten sich im Endspiel gegen Astra Sharma (Australien) und Rosalie van der Hoek (Niederlande) klar mit 6:0, 6:4 durch. Teichmann hatte schon 2018 an der Seite von Misaki Doi (Japan) in Newport Beach einen Titel errungen. Für ihre Partnerin war es der erste Erfolg überhaupt auf der WTA-Tour.

    ATP-Turnier der Hamburg European Open

    Heute geht es mit den Herren weiter. An 1 gesetzt ist der Vorjahresfinalist und die Nummer 4 der Welt Stefanos Tsitsipas (GRE). In der ersten Runde mit einem Freilos ausgestattet wird er im Achtelfinale auf jeden Fall auf einen Deutschen treffen. Den Sieger aus der Partie Dominik Koepfer (erhielt eine Wildcart für das Hauptfeld) vs. Maximilian Marterer, der als einziger Deutscher die Qualifikation überstanden hat. Ebenfalls im Hauptfeld stehen Jan-Lennard Struff (an 7 gesetzt) und Daniel Altmeier (WC)

    Tsitsipas ist am Rothenbaum nicht nur im Einzel am Start, sondern schlägt an der Seite von Bruder Petros auch im Doppel auf. In der ersten Runde treffen die beiden auf die an zwei gesetzte Kombination Tim Pütz/Michael Venus (Deutschland/Neuseeland). An 2 im Einzel ist der Spanier Pablo Carreno Busta (ESP, Nr. 13 der Welt) gesetzt. Auch die Nummer drei der Setzliste ist spannend: Nikoloz Basilahvili (GEO), der das Turnier 2018 und 2019 gewonnen hat. Die Hamburger dürfen sich auf hochklassiges Tennis freuen!

    Aus deutscher Sicht schon heute spannend: Philipp Kohlschreiber – erhielt eine Wildcart – trifft am Nachmittag auf dem Center Court auf den Spanier Jaume Munar. Im Doppel bekommen es Daniel Altmaier und Rudolf Molleker auf dem M1 mit Alessandro Giannessi (ITA) und Carlos Taberner (ESP) zu tun.

    Favoriten im Doppel sind der Coburger Kevin Krawietz und Horia Tecau aus Rumänien, die gemeinsam schon beim Rasenturnier von Halle/Westfalen triumphierten.

    Hier geht es zum Spielplan von heute. Hier geht es zu den Tickets.


    Foto: Gewann am Sonntag ihren ersten Titel auf der WTA-Tour: die Rumänin Elena-Gabriela Ruse. © Hamburg European Open/ Valeria Witters


    Kai Wehl
    Chefredakteur von Alster und Alstertal Magazin
    [td_block_1 custom_title=”Mesistgelesen” limit=”4″ f_header_font_transform=”uppercase” ajax_pagination=”next_prev” category_id=”” sort=”popular” offset=”2″]